Schulbuchvergleich

Differenzierung im Geographieunterricht

Wie wird in Geographiebüchern differenziert?

Eine “Hausarbeit” für Lehrer im Rahmen des Lehrgangs “horizontaler Laufbahnwechsel” (Staatlichs Seminar für Didaktik und Lehrerbildung, Ludwigsburg)

Aufgabe

Analyse von Beispielcurricula und Schulbüchern zu einer ausgewählten Sequenz des Bildungsplans BW 2016, Sekundarstufe I, Geographie: Standard für inhaltsbezogene Kompetenzen, Klassen 7/8/9: 3.2.1.1 Grundlegende exogene und endogene Prozesse

Leitfrage

  • Wie werden in den verschiedenen Schulbüchern die Niveaustufen G, M und E berücksichtigt ?
  • Was fiel mir bezüglich Aufgabenformate, Niveaustufen und der thematischen Aufbereitung auf?

Lernziele

Die Schülerinnen und Schüler können plattentektonische Strukturen und Prozesse und sowie deren Auswirkungen erklären (G,M,E) Ausgehend von einem regionalen Beispiel können die Schülerinnen und Schüler den Kreislauf der Gesteine erläutern.(E) Dauer 14 Stunden Quelle

Themen

  1. Schalenbau der Erde
  2. Konstruktive Plattengrenze
  3. Destruktive Plattengrenze
  4. Horizontalverschiebung
  5. Erdbeben und Vulkanismus
  6. Regionale Plattentektonik (Erdbeben, Vulkanismus, Oberrheingraben)
  7. Gesteinskreislauf (Nur E – Niveau)

Differenzierung

Differenziert wird überwiegend über die Operatoren (Anforderungsbereiche) und Aufgabenformate (s.a. Methoden / Sozialformen). Niveau E umfasst darüber hinaus deutlich mehr Fachbegriffe, fachliche Aspekte und mindestens ein Thema (Gesteinskreislauf), welches nicht in G und M vorkommt. Während des zusätzlichen E – Themas, vertiefen G – und M – Schüler ihr Wissen. G – Niveau: Stelle dar, charakterisiere M – Niveau: Erläutere E – Niveau: Erkläre

 

Methoden / Sozialform

  1. Gallery walk
  2. Advance Organizer
  3. Reliefkarte
  4. Kontinentpuzzle
  5. Infotext
  6. Demonstrationsversuch / Experiment
  7. Bilder: Luftbild, Unterwasseraufnahme
  8. Modelle zur Simulation
  9. Animation
  10. Film
  11. Weltkarte der Plattentektonik
  12. Abbildung
  13. Geländeanalyse
  14. Gruppenpuzzle
  15. Exkursion

Methoden

… in Bearbeitung ..

Links

Kompetenzen im Geographieunterricht

(Deutsche Gesellschaft für Geographie)

Fachwissen (F)
Fahigkeit, Räume auf den verschiedenen Maßstabsebenen als natur- und humangeographische Systeme zu erfassen und Wechselbeziehungen zwischen Mensch und Umwelt analysieren zu konnen.
Raumliche Orientierung (O)
Fahigkeit, sich in Raumen orientieren zu konnen (topographisches Orientierungswissen, Kartenkompetenz, Orientierung in Realraumen und die Reflexion von Raumwahrnehmungen).
Erkenntnisgewinnung / Methoden (M)
Fahigkeit, geographisch/geowissenschaftlich relevante Informationen im Realraum sowie aus Medien gewinnen und auswerten sowie Schritte zur Erkenntnisgewinnung in der Geographie beschreiben zu können.
Kommunikation (K)
Fahigkeit, geographische Sachverhalte zu verstehen, zu versprachlichen und präsentieren zu konnen sowie sich im Gesprach mit anderen daruber sachgerecht austauschen zu konnen.
Beurteilung / Bewertung (B)
Fahigkeit, raumbezogene Sachverhalte und Probleme, Informationen in Medien und geographische Erkenntnisse kriterienorientiert sowie vor dem Hintergrund bestehender Werte in Ansatzen beurteilen zu können.
Handlung (H)
Fahigkeit und Bereitschaft, auf verschiedenen Handlungsfeldern natur- und sozialraumgerecht handeln zu konnen.

Das Unterrichtsbeispiel des LIS

(Landesinstitut für Unterrichtsentwicklung) folgt dem aktuellen Stand der Geographiedidaktik (s.a.: “Ressourcen”). Differenziert wird vorwiegend über die Aufgabenformate und Anforderungsbereiche. Lediglich das E – Niveau hebt sich inhaltlich und sprachlich zuweilen deutlich vom gemeinsamen Bildungsplan ab. Die prozessbezogenen Kompetenzen sind  stark inhaltlich geprägt und liefern klare Hinweise für  den Medien- und Methodeneinsatz. Das Thema ist sehr übersichtlich und abwechslungsreich aufbereitet.

Aufgabenformate

Zugangswege zu einem Thema über verschiedene Fragestellungen (assoziativ, ordnend, beurteilend, etc. ) und verschiedene Sozialformen. Daraus ergeben sich im Fach Geographie vielfältige methodische Zugangswege zu einem Thema. Siehe auch: Gardner, Howard: Intelligenzen Groeben, Annemarie v.d.: Lernwerkstatt Individualisierung)

Anforderungsbereiche

Herangehensweise an ein Thema nach  der Taxonomie von Bloom, die in sog. Operatoren versprachlicht wird. Vereinfacht: 1. Lernen, bennenen 2. Anwenden, erklären 3. Beurteilen, in Zusammenhänge stellen. Verienfacht gesagt: Die Erarbeitungs- und Durchdringungstiefe eines Themas.

  • Geographiedidaktik in Übersichten Anton Brucker
  • Geographie unterrichten lernen Haubrich
  • Deutsche Gesellschaft für Geographie
  • Bildungsstandards im Fach Geographie

 

Vier verbreitete Schulbücher im Vergleich..

Seydlitz Geographie 7/8: Schroedel / Westerman 2017

Differenzierende Ausgaben 5/6 und 7/8 – 9/10 ist in Bearbeitung

Zusatzmaterial

Themen

  1. Klima- und Vegetationszonen der Erde
  2. Im tropischen Regenwald
  3. Leben in Trockenräumen
  4. Endogene und exogene Kräfte
    1. Auftaktseiten (Bild)
    2. Kräfte verändern die Erde
    3. Naturereignisse und Naturkatastrophen
    4. Der Schalenbau der Erde und seine Entstehung
    5. Entstehung von Erdbeben
    6. Theorie der Plattentektonik
    7. Vorgänge an den Plattengrenzen
    8. Tsunamis bedrohen die Küsten
    9. Lebendige Erde – Modellexperimente
    10. Kreislauf der Gesteine
    11. Eine Risikoregion kommt nicht zur Ruhe
    12. Vulkanismus
    13. Hotsport – Vulkanismus
    14. Nutzung erloschener Vulkane
    15. Wiederholen und Anwenden
  5. Wetter und Klima
  6. In der gemäßigten Zone
  7. In der kalten Zone

Anhang

  • Lösungen
  • Geolexikon
  • Kartenteil
  • Bildnachweis
  • Klimadaten
  • Operatoren

Aufbau und Angebot

Aufgabendifferenzierung
Orange: G- Niveau
Blau: M- Niveau
Grün: E – Niveau
 Farbige Seiten-Methoden  Farbige Seiten-
Aktiv
Experimente, Zeichnungen, etc.
 Farbige Seiten –
Extra
Zusatzaufgaben für Interessierte und Schnelle
 Auftaktseiten
Einstiege über Bilder
Lernziele
 Wichtige Begriffe
SInd in grünen Textboxen
 Wiedederholen und Anwenden
Fachbegriffe
 

.

Arbeitsweise

  • Lernziele stehen am Anfang jeder Einhaeit auf den Auftakseiten
  • Thematische Einstiege über Bilder
  • Wichitge Begriffe werden in grünen Textboxen hervorgehoben
  • Methoden (farblich hervorgehobene Seiten)
  • Experimente (farblich hervorgehobene Seiten)
  • WIederholungen (farblich hervorgehobene Seiten)
  • Zusatzaufgaben (farblich hervorgehobene Seiten)
  • Differenziert wird primär über die Anforderungsbereiche
  • Die Operatoren stehen im Vordergrund und sind eng mit den “Prozessbezogenen Kompetenzen / Lernziele” verbunden.
  • M- und E- Niveauaufgaben, bilden hier den Schwerpunkt
  • Viele akutelle und attraktive Bezüge
  • Relativ großer Praxisanteil (Experimente)
  • Kompetenzfelder der Deutschen Gesellschaft für Geographie werden umgesetzt

Orange Themen: Grundniveau

  • Bennene, zeichne mit Hilfe
  • Zeige Zusammenhänge auf, beschreibe Veränderungen
  • Beschreibe Auswirkungen

Blaue Themen: Mittleres Niveau

  • Zeichne Kartenteile und stelle den Kontinentaldrift dar.
  • Ordne nach Kriterien
  • Ermittle Namen
  • Vergleiche Plattengrenzen
  • Erkläre einen Wert

Grüne Themen: Erweitertes Niveau

  • Beurteile den Weg von…
  • Lithosphäre und Axthenosphäre unterscheiden sich – Überprüfe und begründe!
  • Überprüfe die Lage von
  • Überprüfe Behauptungen

Unsere Erde 7/8: Cornelsen und National Geographic

Differenzierende Ausgaben 5/6 und 7/8 – 9/10 ist in Bearbeitung

Zusatzmaterial

  • Homepage mit Karten, Prüfvorlagen, Weblinks (weiterführende Infos, Animationen, etc.)
  • Scook:  Digitales Schulbuch, Unterrichtsmanager, digitale Unterrichtsmaterialien
  • Kopiervorlagen 3fach differenziert
  • Lehrermaterialien, Planungshilfen
  • Atlas (Unsere Welt, Menschen – Zeiten – Räume)

Themen

  1. Die Erdoberfläche im Wandel begreifen
    1. Die Erde – vom Kern zur Kruste
    2. Kontinente in Bewegung
    3. Endogene Vorgänge formen die Erdoberfläche
    4. Erdbeben in Kalifornien
    5. Ein Hochgebirge entsteht
    6. Japan – von Erdbeben und Vulkanausbrüchen bedroht (Geo Extra)
    7. Tsunamis – Gefahr aus dem Meer
    8. Wir erstellen eine Wandzeitung zu Naturereignissen (Geo Aktiv)
    9. Exogene Kräfte formen die Erdoberfläche
    10. Erosion durch WInd
    11. Wüste ist nicht gleich Wüste
    12. Die Erdoberfläche im Wandel begreifen (Geo Check)
  2. Merkmale von Klima und Vegetation erklären
  3. Zusammenhänge in der tropischen Zone untersuchen
  4. Veränderung in der Polarzone durch Klimawandel erläutern
  5. Auswirkung der Bevölkerungsentwicklung darstellen
  6. Ungleichheiten im Entwicklungsland charkaterisieren

Anhang

  • Methoden
  • Minilexikon
  • Bildverzeichnis

Aufbau und Angebot

Kapitelstart
Einstiege über Bilder
Check-it Kasten
Kompetenzen, die nach der Einheit erreicht werden sollen (zu Beginn eines ejden Kapitels)
– Orientierung im Raum
– Geowissen
– Methoden anwenden
– Probleme und Sachverhalte bewerten
Arbeitsaufträge
differenziert
1Aufgaben mit Lösungen im Anhang (G)

5 Beurteilen und vertiefen (M/E)
Geo – Methode
Schritt für Schritt Anleitungen
Arbeitsaufträge
Siehe Check-it Kasten,
Arbeitsaufträge richten sich nach den Operatoren
Geowissen Anforderungsbereich 1
– Methoden anwenden
Anforderungsbereich 2
Probleme und Sachverhalte bewerten
Anforderungsbereich 3
 Geo – Aktiv
Transfer, Gruppenarbeit
 Arbeitsseiten
Erarbeitung, Grundbegriffe, Info – Kästen, Aufgaben
 Geo – Extra
Vertiefung, Extra Themen
 Webcodes
Medienbildung und Geo
Vertiefung
 Ausklappbare Kartenseite
Räumlicher Überblick

.

Arbeitsweise

  • Differenziert wird primär über die Anforderungsbereiche, die den prozessbezogenen Kompetenzen des jeweiligen Themas zugeordnet sind.
  • Die Operatoren stehen im Vordergrund.
  • Tatsächliche Niveauunterschiede treten in der Regel erst im E-Niveau auf (Sprache und Inhaltliche Dimension)
  • Die Aufgabenformate sind vielseitig ausgerichtet( Einzel- Partnerarbeit),
  • Großflächige Abbidlungen und Kartenteile durchziehen das Lehrwerk
  • Kompetenzfelder der Deutschen Gesellschaft für Geographie werden umgesetzt

Anforderungsbereiche werden den prozessbezogenen Kompetenzen des  Themas zugeordnet:

Gelbe Themen: Grundniveau / Anforderungsbereich 1

  • Geowissen
  • Vergleiche, beschreibe, berichte
  • Informiere dich über das Leben von..
  • Internetrecherche
  • Beschreibe die Lage von

Grüne Themen: Mittleres Niveau / Anforderungsbereich 2

  • Methoden anwenden
  • Erläutere wie xy genutzt werden kann
  • Erläutere Bewegungen
  • Berichte über
  • Beschreibe eine mögliche Entwicklung von …
  • Erkläre die Entstehung von
  • Bildet Gruppen und infomiert euch über …
  • Zeichne Kartenteile und stelle den Kontinentaldrift dar.
  • Ordne nach Kriterien
  • Ermittle Namen

Blaue Themen: Erweitertes Niveau

  • Probleme und Sachverhalte bewerten
  • Informiere dich über xy und stelle dies der Klasse vor
  • Begründe die Entscheidung xy von ..
  • Erläutere die Möglichkeiten von ..
  • Vergleiche zwei Gebirge, Regionen, etc..
  • Beurteile die Bedrohung durch Naturkräfte
  • Überprüfe die Lage von
  • Überprüfe Behauptungen

Heimat und Welt: Westermanngruppe 2017

Differenzierende Ausgaben 5/6 und 7/8 – 9/10 ist in Bearbeitung

Zusatzmaterial

  • Homepage mit Karten, Prüfvorlagen, Weblinks (weiterführende Infos, Animationen, etc.)
  • Bibox (Digitale Unterrichtsmaterialien)
  • Kopiervorlagen
  • Lehrermaterialien, Planungshilfen
  • Atlas

Themen

  1. Erdinnere und erdäußere Kräfte
    1. Der Schalenbau der Erde
    2. Erdplatten in Bewegung
    3. Erdbeben an der San Andreas Spalte
    4. Vulkanismus am Pazifischen Feuerring
    5. Tsunamis in Japan
    6. Einen Film auswerten (Methodentraining)
    7. Das höchste Gebirge der Erde (Wahlthema)
    8. Der längste Graben Deutschlands (Wahlthema)
    9. Eine Insel auf zwei Erdplatten (Wahlthema)
    10. Erdäußere Kräfte formen die Oberfläche
    11. Der Kreislauf der Gesteine
    12. Berufe im Bereich Steine und Erden
    13. Sonne und Wind gestalten die Wüste
    14. Gewusst – Gekont
  2. Wetter und Klima – weltweit
  3. Klimazonen der Erde
  4. Dem Klimawandel auf der Spur
  5. Die Verstädterung der Erde
  6. Eine Welt – ungleiche Entwicklung

Am Anfang eines jeden Kapitels stehen die Kompetenzziele, welche die Schüler erreichen können.

Anhang

  • Methoden
  • Minilexikon
  • Bildverzeichnis

Aufbau und Angebot

Auftaktseiten
Einstiege über Bilder
Methodenseiten
Arbeitsweisen der Geographie
Praxisseiten
Transfer
Berufsorientierung
Berufe zu den Themen
Orientierungsseiten
Räumlicher Überblick
 Überprüfungsseiten
Selbstüberprüfung
 Arbeitsseiten
Erarbeitung, Grundbegriffe, Info – Kästen, Aufgaben
 Wahlthemen
Gruppenarbeit
 Webcodes
Medienbildung und Geo
Vertiefung
 Überhangfolie
Overlayarbeit an Texten und Bildern

.

Arbeitsweise

  • Differenziert wird primär über die Anforderungsbereiche und Aufgabenformate.
  • Die Operatoren stehen im Vordergrund.
  • Tatsächliche Niveauunterschiede treten in der Regel erst im E-Niveau auf (Sprache und Inhaltliche Dimension)
  • Die Aufgabenformate sind eher texterschließend ausgerichtet(Einzel- Partnerarbeit),
  • Zeichnungen, Wandzeitung, etc. kommen erst ab der Mitte des Themas.
  • Grundbegriffe, i.S.e. Lexikons werden am Ende der Einheit aufgelistet
  • Der Kompetenzbegriff wird am Ende der Einheit themenspezifisch aufgeschlüsselt, bzw. erläutert (s.a. Selbsteinschätzung)
  • Kompetenzfelder der Deutschen Gesellschaft für Geographie werden umgesetzt

Grüne Themen: Grundniveau

  • Bennene, zeichne mit Hilfe
  • Zeige Zusammenhänge auf, beschreibe Veränderungen
  • Beschreibe Auswirkungen

Gelbe Themen: Mittleres Niveau

  • Zeichne Kartenteile und stelle den Kontinentaldrift dar.
  • Ordne nach Kriterien
  • Ermittle Namen
  • Vergleiche Plattengrenzen
  • Erkläre einen Wert

Rote Themen: Erweitertes Niveau

  • Beurteile den Weg von…
  • Lithosphäre und Axthenosphäre unterscheiden sich – Überprüfe und begründe!
  • Überprüfe die Lage von
  • Überprüfe Behauptungen

TERRA Geographie 7/8:Klett 2017

Differenzierende Ausgaben 5/6 und 7/8 – 9/10 ist in Bearbeitung

Zusatzmaterial

  • Homepage mit umfangreichen Zusatzmaterial digital und analog
  • Kopiervorlagen
  • Lehrermaterialien, Planungshilfen
  • Atlas (Haack)

Themen

  1. Weltweite Wetter- und Klimaphänomene
  2. Klima- und Vegetationszonen der Erde
  3. In den Tropen
  4. In den Trockenräumen
  5. In der Kaltern Zone
  6. Kräfte aus dem inneren der Erde
    1. Schalenbau der Erde
    2. Wenn sich die Erde öffnet
    3. Leben mit dem Vulkan
    4. Die Erde – ein Riesenpuzzle
    5. Platten driften auseinander
    6. Platten treffen aufeinander
    7. Wenn die Erde bebet
    8. Leben und Überleben in Erdbebenregionen
    9. Webquest
    10. Vulkan- und Erdbebengebiete der Erde
    11. Blick in die Erdgeschichte
    12. Kreislauf der Gesteine
    13. Gesteine entdecken und nutzen
    14. Training
    15. Und plötzlich kommt das Wasser
    16. Geotherme im Oberrheingraben
    17. Hotspots
  7. Der Klimawandel verändert die Welt

Anhang

  • Arbeitsanhang
    • Klimastationen
    • Klima- und Vegetationszonen der Erde
    • Wichtige Begriffe
    • Sachwortverzeichnis
    • Lösungshinweise und -hilfen
    • Methoden
    • Strukturdaten ausgewählter Staaten
  • Haack Kartenteil
    • Baden – Württemberg
    • Deutschland
    • Europa
    • Erde
    • Erde Staaten
    • Asien
    • Afrika
    • Nordamerika
    • Südamerika
    • Register

Aufbau und Angebot

Methodenseiten
Arbeitsweisen der Geographie
Orientierungsseiten
Räumlicher Überblick
Trainingsseiten
Selbstüberprüfung
Wahlseiten
Gruppenarbeit
Arbeitsseiten
Erarbeitung, Grundbegriffe, Infokästen, Aufgaben
Symbole G – Niveauiveau (leerer Kreis)
M – Niveau (Kreis halbvoll)
E- Niveau (Kreis gefüllt)

Arbeitsweise

  • Aufgaben auf G -, M -, E – Niveau sind sehr gleichmäßig verteilt !
  • Niveau wird nicht nur über die Operatoren erreicht, sondern vielmehr über 
  • Kompelxität, Auswahl des Aspekts und dem Aufgabenformat !
  • Die Operatoren sind mit vielfältigem, handelnden Tun (Skizze, Tablle, Recherche,  Model gekoppelt
  • Kompetenzfelder der Deutschen Gesellshaft für Geographie werden umgesetzt

Methodenseiten
Arbeitsweisen der Geographie
Orientierungsseiten
Räumlicher Überblick
Trainingsseiten
Selbstüberprüfung
Wahlseiten
Gruppenarbeit
Arbeitsseiten
Erarbeitung, Grundbegriffe, Infokästen, Aufgaben
Symbole G – Niveauiveau (leerer Kreis)
M – Niveau (Kreis halbvoll)
E- Niveau (Kreis gefüllt)

Aufgaben mit “leerem” Kreis: G – Niveau

  • Bennene, zeichne mit Hilfe
  • Zeige Zusammenhänge auf, beschreibe Veränderungen
  • Beschreibe Auswirkungen

Aufgaben mit “halbvollem” Kreis: M – Niveau

  • Erstelle einen Steckbrief
  • Zeichne Kartenteile und stelle den Kontinentaldrift dar.
  • Ordne nach Kriterien
  • Ermittle Namen
  • Vergleiche Plattengrenzen
  • Erkläre einen Wert

Aufgaben mit “vollem” Kreis: E Niveau

  • Beurteile den Weg von…
  • Lithosphäre und Axthenosphäre unterscheiden sich – Überprüfe und begründe!
  • Überprüfe die Lage von
  • Überprüfe Behauptungen