PLG

Fachberater tauschen sich von Schulamt zu Schulamt unterschiedlich intensiv miteinander aus. An manchen Ämtern gibt es sogenannte Qualitätszirkel, die sich monatlich treffen, andere haben schon eine “Professionelle Lerngemeinschaft” und an vielen Ämtern gibt es keinen oder nur wenig Begegnung zwischen den Akteuren. Die Anforderungen an Lehrer und Fachberater sind im Zuge des neuen Bildungsplans so groß geworden, dass Entlastung und Austausch geboten erscheinen.

Für Heilbronn haben wir uns zwei eng miteinander verzahnende Ziele vorgenommen:

  • Die Errichtung einer Austauschplattform für Lehrer und Fachberater und
  • Die Gründung verschiedener Fachgruppen mit dem Ziel, Unterricht und Fortbildung gemeinsam zu entwicklen. Dies geschieht unter Berücksichtigung des neuen Bildungsplans 2016.

Das Gerüst für die Plattform steht, jetzt gilt es diese in eine gute Form zu bringen und mit Leben und Inhalt zu füllen. Folgende Aufgaben wird die Plattform erfüllen:

  • Unterricht: Wichtige Informationen zum BP 2016, Unterrichts- und Differenzierungsmodelle, Übersicht über mögliche Lehrwerke, Tools, Downloads und Adressen.
  • Bildungsplan 2016: Lesbare und verwertbare Handreichungen zum Bildungsplan, detaillierte Infomationen.
  • Pädagogik: Coaching, GFK, Klassenrat, Arizonamodell, Elternarbeit, Informationen zur Jugendhilfe, Diagnostik, Klassenfahrten, Projektarbeit, etc.
  • Fachberatung: Fachberater stellen sich vor, Ansprechpartner wichtiger Stellen, Fortbildungskatalog, Fortbildungsmodelle, Unterstützungsangebote,
  • Schulentwicklung: Angebote, Handreichungen, Übersicht über den aktuellen Stand in HN und der BRD, etc..
  • Literatur: Nützliche, den Unterricht und die Schule betreffende Primär- und Sekundärliteratur.
  • Blog: Interessante Artikel, die Schule, Pädagogik und Psychologie betreffen.
  • Themen, die jetzt noch nicht absehbar sind.

Die Arbeit an der Plattform soll uns Kollegen unterstützen und nicht belasten. Informationen werden so aufgearbeitet, dass Lehrer diese direkt nutzen und nicht zunächst für sich übersetzen müssen. Dies gilt insbesondere für den neuen Bildungsplan. Die Administration der Seite übernehme ich, so dass auf die Kollegen keine  technische Arbeit zukommen wird. Personenbezogene Daten werden nicht eingepflegt, Fachberater nur namentlich als Ansprechpartner aufgeführt. Niemand ist zur Mitarbeit gezwungen und es wird auch keine Mindestanforderung an Beiträgen erhoben werden.

Was wünschen wir uns?

Eine gute Unterrichtsidee, einen Buchtipp, ein Modell, gelungener Unterricht, eine tolle Klassenfahrt, ein gelungenes Projekt, konstruktive Kritik an der Handhabbarkeit und am Design der Seite und was Euch /Ihnen zum Teilen und Unterstützen einfällt oder auffällt.

Die  “Professionellen Lerngemeinschaften” werden zunächst auf Fachebene gebildet und stellen ein Fachforum dar, innerhalb dessen wir uns über Unterricht und Fortbildung, den Bildungsplan 2016, Heterogenität und andere relevante Themen austauschen werden. Ziel ist eine Verknüpfung unserer Ressourcen, Verringerung der Vorbereitungszeit durch besseren Austausch und der freudvolle Umgang mit Unterricht und Fortbildung. Die Plattform soll unsere Arbeit unterstützen und sichtbar machen. Entscheidend ist aber, an was und wie wir arbeiten. In den nächsten Wochen lade ich unterschiedliche Fachberater, Fachberatergruppen und Lehrer ins Staatliche Schulamt ein, um zunächst die Akteure der einzelnen Fächer einander bekannt zu machen und das Modell näher vorzustellen.

Ich habe in den vergangen Wochen intensive Gespräche mit Kollegen aus vielen anderen Schulämtern geführt und bin mir sicher, das wir eine große Entlastung und einen freudvollen Mehrwert schaffen können. Für Fragen und Anregungen stehen Herr Egerding – Krüger und ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

 

Tabelle PBK IBK Physik

bewegtes Objekt BNT mindmap

Holzprodukt BNT mindmap